earvin

mehr über Betriebssysteme, Office- und Lernsoftware

Oracle Open Office – Die große Schwester von Open Office

Wie das kostenlose Office-Programm Open Office.org, beruht das Schwesterprodukt Oracle Open Office ebenfalls auf der Idee und der Kreativität von Marco Börries aus Lüneburg. Mit der Firma Star Devision, die er 1984 im Alter von nur 16 Jahren gründete, entwickelten er und seine Kollegen zunächst das Programm StarWriter und StarOffice, bevor es 1999 von Sun Microsystems erworben wurde.

Unter dem Namen Star Office wurde Oracle Open Office bis 2010 von Sun Microsystems vertrieben, während das Programm StarWriter in der Zwischenzeit zu einem vollständigen Office Paket mit allen relevanten Program-Modulen ausgebaut wurde. Das Produkt Open Office, das einst aus Star Writer hervorging, bildet die Basis für Oracle Open Office und beinhaltet ebenfalls Programme zur Textverarbeitung, Zeichnung, Formel-Berechnung, zur Tabellenkalkulation und zur Präsentation. Wie auch Open Office, läuft das Oracle Office-System auf allen relevanten Betriebssystemen und bietet kompatible Dateien an.

Entscheidende Unterschiede zwischen Oracle und dem normalen Open Office sind, dass Oracle in erster Linie eine kommerzielle Variation von OpenOffice ist und dadurch eine Reihe von Aktualisierungen mit dem Namen „Update Packs“ anbieten kann. Open Office ist dahingegen nur als Gesamtpaket herunterzuladen. Bemerkenswert in dieser Hinsicht ist bei Oracle Open Office, dass es aufgrund seiner stetig ansteigenden Aktualisierungen mittlerweile sogar größer ist als die Vollversion von Open Office.

Erhältlich ist das Oracle Open Office System in einer Standard-Edition, in der der Benutzer sich die gewünschte Sprache aussuchen kann und einer sogenannten Enterprise Edition, die bereits alle 17 vom System unterstützten Sprachen beinhaltet. Durch die lizenzierte Benutzung konnte lange Zeit eine beliebig große Anzahl an Kopien gleichzeitig laufen und auf verschiedenen Geräten und Betriebssystemen installiert werden. Neuerdings wurde diese Politik jedoch geändert und Institutionen wie Schulen und Universitäten werden auf das Schwesterprodukt Open Office verwiesen, das es noch immer kostenfrei im Internet zu downloaden gibt.

  • RSS
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin
  • Youtube

beliebte Artikel

Der Weg zum perfekte

Die digitale Bildbearbeitung ist eine ...

Druckereinrichtung f

Plug & Play ist ein ...

Das richtige Betrieb

Hier wird die Verbindung zwischen ...

Smartphone als Herzs

Großes Potenzial stecke in der ...

Kriegslandschaft Bet

Dies ist für Microsoft eine ...

Werbung